Südliche Ringstraße 4
91126 Schwabach
Telefon:
09122 2326
Mo - Fr 09.00 - 12.00 Uhr
Mo, Di, Do 14.00 - 18.00 Uhr

Startseite


Die alte Post, vermutlich im Urzustand von 1898, als die Schwabacher das Gebäude noch richtig stolz waren.

Die Bildunterschrift zeigt, die Aufnahme stammt aus den 12 Jahren des 1000jährigen Reiches. Man sieht, auch in Schwabach gibt es die zugehörige Architektur.

Die alte Post etwa 1950, Blick aus der Nördlichen Ringstraße auf den Postplatz.

Auf diesem Bild, fotographiert von Hans Streibel aus dem Jahre 1965, ist die Post noch gut in Schuß, allerdings fehlt bereits das Uhrtürmchen über dem Hauptportal.
Dadurch wurde dem Gebäude der aufstrebende, leichte Charakter genommen, so als würde der Bau niedergedrückt, und lastet nun fortan so schwer, daß er im Straßenpflaster zu versinken scheint.

Noch ist die Post im alten Gebäude in Betrieb.

Dieses schwarz-weiß-Bild aus den 50ziger Jahren zeigt in schonungsloser Offenheit den Beginn der Vernachlässigung der Bausubstanz. Das gottseidank heute noch stehende neobarocke Gebäude in der Bildmitte stand offenbar schon auf der Abbruchliste. Wahrscheinlich in letzter Minute hat man sich eines besseren besonnen. Der Post (rechts hinten) blieb diese glückliche Wendung versagt.

Schwarze Wolken über der Alten Post. Apokalypse über zerbrochenen Fenstern und zerborstenen Mauern.

Das unrühmliche Ende.

Geschichte der Post in Schwabach

(Aus dem Schwabacher Stadtlexicon, übermittelt durch Hans Grießhammer)

1681
Erster Kaiserlicher Posthalter in Schwabach war Johann Philipp Haidingsfelder. Spätestens im Jahr
1695
war die Posthalterei in der Fürstenherberge am Königsplatz 29 untergebracht. Vom Jahr 1700 bis 1704 war die Posthalterei im Gasthaus „Zum Schwarzen Adler“ in der Zöllnertorstr. 1. Danach zog sie in das Gasthaus „Zum Roten Ochsen“ um.
1708
war sie wiederum in der „Fürstenherberge“. Haidingsfelders Nachfolger, der Gastwirt Georg Lederer errichtete anstelle der alten „Fürstenherberge“ den heute noch existierenden Neubau. Neben der Poststation führte er den Gasthof „Zur Goldenen Gans“. Das Amtslokal befand sich im Erdgeschoss auf der rechten Seite der Einfahrt. Außerdem befand sich in der Wand der Toreinfahrt ein Schalter, der später zugemauert wurde.
1808
Am 1. März wurde die kaiserliche Reichspost Thurn & Taxis in die Verwaltung des Königreiches Bayern übernommen. Die bisherige Postverwaltung Schwabach wurde zu einer „Postexpidition“ umgewandelt und dem königlichen Oberpostamt Nürnberg zugeteilt. Die Postexpiditoren waren ab da königliche Beamte.
1849
Mit der eröffneten Eisenbahn Nürnberg-Nördlingen und Nürnberg-Augsburg wurden diese beiden Postkurse in der Art anders anders, als die hier gehaltenenen 30 Postpferde arbeitslos wurden. Die Post blieb vorerst hier, doch
1861
wurde sie unter dem Titel „Post- und Bahn expidition“ in das Bahnhofsgebäude verlegt. Damit begann eine jahrzehntelange Odysee der Post von Ort zu Ort innerhalb der Stadt. Schon
1869 erfolgte die Trennung von Post und Bahn. Die Post fand abwechselnd in der Gastwirtschaft „Zur Rose“, Ludwigstraße 9, dann wieder am Marktplatz und erneut in der „Rose“ Platz. Wegen des anwachsenden Telegraphenverkehrs war immer mehr Platz vonnöten. Die Post zog in die Königstr. 23 um. Doch auch hier stellte sich das Problem wegen des
1891
eingeführten Telephons. Die Vermittlung der Gespräche wurde wegen der nötigen Diskretion schwierig.
1898
An der Ecke Südliche Ringstraße/Parkstraße wurde ein Platz gefunden, ein im historisierenden neobarocken Baustil zu errichten. Schon
1920
arbeiteten hier unter einem Oberpostverwalter 30 Beamte.
1952
waren es weit über 100 Beamte und Angestellte.
165/1966
Wurde dieses Gebäude abgerissen und das heute noch bestehende Schwabacher Hauptpostamt errichtet.

Einst und Jetzt

Kontakt

ALTE POST IN SCHWABACH
Fragen und Anregungen bitte per eMail an:
info@alte-post-in-schwabach.de

Impressum

Verantwortlich iSdPR:
Norbert Wallner
Südl. Ringstr. 4
91126 Schwabch

Angaben gemäß § 5 TMG: Haftungsausschluss:
Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.
Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.
Quellenangaben: eRecht24 Disclaimer

© Norbert Wallner