Anruf E-Mail Anfahrt Zeiten Instagram
Instagram

Öffnungszeiten

Mo08:30 - 12:00 | 13:00 - 18:30
Di08:30 - 12:00 | 13:00 - 18:30
Mi08:30 - 14:00
Do08:30 - 12:00 | 13:00 - 18:30
Fr08:30 - 14:00
sowie nach Vereinbarung
Webseite übersetzen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von zu laden.

Inhalt laden

12 Überraschende Tipps fürs (elektrische) Zähneputzen

1. Bei vielen passiert es immer wieder, dass beim Ausspucken nach dem Zähneputzen die praktisch unberührte Zahnpasta in einem Stück im Waschbecken landet. Hier ein kleiner Tipp, um die Zahnpasta effektiver zu nutzen:
Bevor Sie die elektrische Zahnbürste einschalten: Verteilen Sie die Zahnpasta erstmal kurz mit der Bürste auf allen Zähnen und schalten erst dann die Bürste an.

2. Putzen Sie nicht chaotisch oder überall gleichzeitig. Stattdessen teilen Sie den Mund in vier Teile: oben rechts, oben links, unten links, unten rechts. Und dann putzen Sie jeweils 30 bis 45 Sekunden lang nur innerhalb eines der vier Bereiche. So gelingt Ihnen eine gleichmäßigere Verteilung des Putzens.

3. Kommt es gelegentlich vor, dass Sie das abendliche Zähneputzen ausfallen lassen, weil Sie die Augen kaum noch offenhalten können? Dann putzen Sie einfach schon kurz nach der letzten Mahlzeit des Tages die Zähne. Positiver Nebeneffekt für die schlanke Linie: Naschen vor dem Fernseher ist dann natürlich ausgeschlossen!

Nehm ich jetzt noch elmex oder schon aronal?

Langschläfer und Nachteulen vergessen gerne mal das Zähneputzen.

4. Und dann auch noch Zahnseide nehmen? Oft fehlt dafür die Zeit oder man ist zu müde. Die Anwendung von Zahnseide muss aber nicht unbedingt direkt vor oder nach dem Putzen sein. Fädeln Sie einfach, wann immer Sie mal 2 Minuten Zeit haben. Legen Sie sich dafür eine Packung ins Auto, in die Handtasche, neben den Computer, auf den Nachttisch etc.

5. Für manche Menschen ist das Zähneputzen eine Qual, weil es einfach keine Zahnpasta gibt, die ihnen schmeckt. Deshalb zu wenig oder gar nicht zu putzen ist natürlich sehr schlecht für die Zähne. Deshalb mein Tipp: Lassen Sie die Zahnpasta einfach weg! Sie ist zwar durchaus sinnvoll, da sie die Reinigung unterstützt, antibakteriell wirkt und den Zahnschmelz mit Fluorid versorgt. Die Hauptrolle spielt jedoch die Zahnbürste, auch ganz ohne Zahncreme!

6. Putzen Sie nicht sofort nach dem Essen die Zähne, sondern warten Sie etwa 30min! Durch den gesunkenen pH-Wert könnte die Oberfläche Ihrer Zähne sonst Schaden nehmen. Die Folge: gelbe und empfindliche Zahnhälse. Die Neutralisierung des pH-Wertes können Sie steigern, indem Sie kräftig mit Wasser ausspülen oder zum Beispiel ein Stück Käse essen!

7. Putzen Sie nur noch elektrisch! Vertrauen Sie Ihrer elektrischen Zahnbürste, sie weiß genau wie es geht! Putzdruck, Bewegungsmuster und Zeit wurden ihr exakt einprogrammiert. Die Handzahnbürste können Sie aber noch gut für die Reinigung der Zunge benutzen!

8. Vergessen Sie nicht, die Zunge gut abzubürsten! In den Falten und Grübchen auf der Oberfläche der Zunge sitzen Bakterien und Speiserückstände, die zu Mundgeruch führen können. Dafür ist eine herkömmliche Handzahnbürste perfekt geeignet.

Immer diese Unsicherheit: Habe ich Mundgeruch?

Die Zunge kann Ursache für Mundgeruch sein!

9. Beobachten Sie sich beim Zähneputzen immer im Spiegel. Nur so können Sie sicher sein, dass Ihre Hand wirklich das tut, was sie tun soll! Schauen Sie sich auch immer Zähne und Mund bei gutem Licht im Spiegel an, um das Putzergebnis zu kontrollieren und Veränderungen rechtzeitig zu erkennen!

10. Ziehen Sie nach jedem Putzen den Bürstenaufsatz vom Handstück der elektrischen Zahnbürste ab. Reinigen Sie den Bürstenaufsatz jedes Mal gründlich mit Wasser, schütteln sie das Wasser dann gut ab und lassen den Aufsatz dann separat an der Luft trocknen. In den Nischen und Hohlräumen lagern sich sonst schnell Rückstände ab, die einen perfekten Nährboden für Bakterien bieten. Achten Sie auch immer darauf, den Ansatz am Handstück mitzureinigen und zu trocknen, so können Sie die Lebensdauer des Gerätes verlängern!

11. Welche Zahnpasta ist denn jetzt eigentlich die Beste? Überraschende Antwort: Diejenige die Ihnen am besten schmeckt! Sie müssen nicht viel Geld für die teure Bio-Zahncreme aus dem Reformhaus ausgeben oder sich mit der Zahnpasta aus der Fernsehwerbung quälen obwohl Sie den Geschmack oder die Konsistenz gar nicht mögen. Eine günstige Zahnpasta aus dem Supermarkt ist völlig ausreichend, solange sie Fluorid enthält (bei Kindern bitte die Altersangabe auf der Tube beachten)

Zahnpasta

Zahnpasta gibt es in allen Farben und Geschmacksrichtungen. Aber welche ist die Richtige?

12. VOR oder NACH dem Frühstück Zähneputzen?

Der Sinn des Zähneputzens liegt bekanntlich darin, Zahnbelag und Speisereste von den Zähnen wegzubürsten. Putzt man also schon vor dem Essen, dann verbleiben die Rückstände der Mahlzeit die ganze Zeit bis zum nächsten Putzen auf und zwischen den Zähnen. Die immer vorhandenen Bakterien im Mund nutzen diese Überbleibsel liebend gerne, um Unheil an Zahnfleisch und Zähnen anzurichten. Wem es aber schwer fällt, sein Frühstück mit ungeputzten Zähnen zu genießen, der steht vor einem Problem: Putze ich VOR dem Frühstück, um den unangenehmen Geschmack nach dem Aufstehen erstmal loszuwerden oder putze ich NACH dem Frühstück, um dann saubere Zähne für den Tag zu haben? Aus zahnmedizinischer Sicht ist es natürlich wesentlich sinnvoller, NACH dem Frühstück zu putzen, um die Bakterien im Mund bis zur nächsten Mahlzeit zu reduzieren und unschädlich zu machen. Wer dennoch das Bedürfnis hat, noch vor Kaffee & Co. den schlechten Morgenatem loszuwerden, kann Folgendes machen: Bürsten Sie vor dem Frühstück erstmal nur die Zunge ab, da sich hier die Hauptmenge der Bakterien über Nacht angesammelt hat oder spülen Sie mit Mundwasser aus. Das Putzen NACH dem Frühstück sollte dann aber dennoch gründlich sein, um Karies und Parodontose sinnvoll vorzubeugen.

Fragen Sie nicht Dr. Google wenn es um Gesundheitsfragen geht, sondern wenden Sie sich an Ihre Zahnärztin: mein Team und ich sind gerne für Sie da!

Die fantastischen Fünf!

Unser Spitzenteam steht Ihnen gerne mit Superkräften bei Seite!

Viele Grüße von Ihrer Zahnarztpraxis

Dr. Gwendolin Wallner

Empfehlen Sie uns weiter
Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
Webseite übersetzen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von zu laden.

Inhalt laden